Ein Kontext und andere Verhältnisse

„Ich würde sagen, man lernt aus Büchern genauso wie aus dem wahren Leben, dass es nichts gibt, was nicht menschlich ist.
Dass es irrational ist, dass man es nicht immer kapieren muss, und, dass man keinerlei Recht hat zu sagen, so geht es und so geht es nicht.
Sondern, dass eigentlich alles möglich ist und auch die für mich vielleicht unnachvollziehbaren Sachen, halt so sind.
Dabei bin ich wirklich froh, um jede Regung und jede Geste, die neu und menschlich ist.“
(Katharina von Uslar, Mitinhaberin der Buchhandlung „Uslar & Rai“ in meinem Interview Podcast)

Jeder muss andere Verhältnisse und die Verhältnisse anders herstellen.

Was also kann ich von mir geben, das uns beiden dabei hilft?

Nach oben