Vertrauen

„Vertrauen hilft Menschen Übergänge und Krisen für sich gut zu gestalten. Vertrauen darauf, dass jeder Übergang einen Sinn macht. Auch, wenn ich ihn im Moment nicht verstehe, wenn ich in der Tiefe der Krise sitze.
Aus dem Vertrauen entsteht der Blick auf den Keim, der in der Krise steckt, der neu gewässert will und der den Wandel einleitet und dann wächst zu nem Pflänzchen, das mir eine neue Richtung gibt. Etwas, was in mir wächst.
Das kann Vertrauen sein, das kann Glaube sein, das kann in einer Lebenskrise, die ich habe, sein, dass ich wieder frei werde von Bindungen oder von Ängsten oder dass ich einen Sprung mache in einen neuen Job, weil der Alte mir gekündigt worden ist. Ich bin durch diese Krise und spüre jetzt mein Potential ganz anders und trau mich an andere Dinge ran.“ (Lisa Freund in meinem Interview Podcast)

„Dadurch, dass ich was gewagt habe und dann in meiner Sache Erfolg hatte, habe ich mehr Selbstvertrauen bekommen und dadurch mehr Geduld. Während ich davor unzufrieden war und keine Geduld hatte für gar nichts.“
(Katharina Joite in meinem Interview Podcast)

weitere Beiträge:

Nach oben